Ammer legt Conergy-Amt nieder - Insidergeschäfte bei Conergy?

Mittwoch, 15. Juni 2011 10:23
Conergy

HAMBURG (IT-Times) - Dieter Ammer, ehemaliger Aufsichtsratschef der Conergy AG, hat in Verbindung mit der möglichen Bilanzfälschung und dem vorgeworfenen Insiderhandel sein noch verbliebenes Mandat bei Conergy niedergelegt.

Die Amtsniederlegung betrifft den Aufsichtsratsposten beim Hamburger Solarunternehmen Conergy. Zudem hatte Ammer auch Ämter bei der Deutschen Bank und dem Unternehmen Heraeus inne. Auch diese Posten hat er abgegeben. Ammer bestreitet seine Mitschuld bisher. „Hiermit ist in keiner Weise ein Schuldeingeständnis verbunden.“, kommentierte Ammer in Bezug auf seine Amtsniederlegungen. Ammer kündigte an, dass er sich mit allen juristischen Mitteln gegen die Vorwürfe zur Wehr setzen werde. Zudem beteuerte er, dass der Aufsichtsrat von Conergy auch im Jahr 2007 „nach Gesetz und Satzung“ handelte und er nichts von den Bilanzfälschungen und dem Insiderhandel gewusst habe. Dies ging heute aus einem Bericht der <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Financial Times Deutschland hervor.

Meldung gespeichert unter: Conergy

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...