21Vianet verunsichert weiter Investoren - Aktie steigt deutlich

Interconnection Services

Freitag, 12. September 2014 16:55
21Vianet Logo

BEIJING (IT-Times) - 21Vianet hat seine Investoren aufgrund der gestern bekannt gewordenen Betrugsvorwürfe zu einer kurzfristigen Telefonkonferenz geladen. Der Internet-Daten-Center-Betreiber verunsicherte die Anleger jedoch weiter mit vagen Antworten.

Am gestrigen Donnerstag wurde bekannt, dass die Kanzlei „The Rosen Law Firm“ eine Sammelklage von Anlegern gegen 21Vianet vorbereitet. Die Kanzlei vermutet, dass der chinesische Technologiekonzern Nutzerzahlen und Finanzen schönt. Daraufhin berief 21Vianet die Investoren zu einer Konferenz, um den rasanten Kurssturz der Aktie aufzuhalten. Das Management soll jedoch unvorbereitet gewirkt und auf konkrete Fragen nur vage geantwortet haben berichtet der Nachrichtendient Bloomberg unter Berufung auf Teilnehmer der Konferenz. Beispielsweise sollen sich die Verantwortlichen des Internet-Konzerns sehr undurchsichtig zu den wachsenden Verbindlichkeiten geäußert haben.

Meldung gespeichert unter: Internet Data Center (IDC)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...