Qualcomm-Aktie explodiert nach Patent-Einigung mit Apple

Halbleiter: Chips

Mittwoch, 17. April 2019 20:50
Qualcomm 205 Mobile Platform

SAN DIEGO (IT-Times) - Der US-amerikanische Mobilfunkchip-Hersteller Qualcomm hat den zwei Jahre lang andauernden Rechtsstreit um Chip-Patente und -Lizenzen mit Apple gestern beigelegt.

Die Aktien von Qualcomm Inc. stiegen heute in den USA bei überaus hohen Handelsvolumen um zeitweise mehr als 23 Prozent auf über 82 US-Dollar. Gestern wurde der Milliarden-Streit mit dem Kontrahenten Apple Inc. beigelegt.

Apple hatte Qualcomm 2017 vorgeworfen, zu hohe Gebühren für Lizenzen zu nehmen und wechselte daraufhin zum Wettbewerber Intel. Qualcomm hingegen erwirkte Verkaufsverbote von iPhones in verschiedenen Ländern, darunter auch in Deutschland und China.

Auch die Aktien von Apple konnten heute leicht zulegen. Die umtriebigen Kalifornier hatten zuletzt bei mobilen Endgeräten nur noch mit dem US-Chip-Hersteller Intel Corp. zusammengearbeitet.

Apple wird zur Beilegung eine bislang unbekannte Summe an Qualcomm zahlen, um den Rechtstreit zu beenden. Zudem haben beide Unternehmen eine Lizenzvereinbarung über sechs Jahre (plus Option auf zwei weitere Jahre) unterzeichnet.

Darüber hinaus wurde ein über „mehrere Jahre“ laufender Vertrag für die Lieferung von Qualcomm-Chipsätzen unterzeichnet. Der Vergleich zwischen den beiden Akteuren gilt weltweit.

Meldung gespeichert unter: Apple, Intel, Smartphone, Mobile Chips, Chips, iPhone, Qualcomm, Telekommunikation, Halbleiter

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...