Opera: Mit „Reborn“ schneller und direkter Zugriff auf WhatsApp, Facebook Messenger und Co. via Desktop

WhatsApp und Facebook Messenger im Opera Browser "Reborn"

Montag, 15. Mai 2017 13:32

OSLO (IT-Times) - Der norwegische Entwickler Opera Software hat ein neues Browser-Update herausgegeben. Dieses ermöglicht nun einen direkten Zugriff auf Messenger und Social Media.

Opera Browser

Im Februar 2017 rollte Opera Software zunächst die Beta-Version des neuen Browsers aus. Nun können alle User den neuen Browser, der den passenden Namen „Reborn“ trägt, nutzen.

Operas "Reborn" wird Messenger-fähig

Opera Software hat aber nicht nur den Browser verbessert und erneuert, sondern ihm auch einige neue Funktionen hinzugefügt. Die wohl auffälligste Veränderung: Die Einbettung von Messenger und Social Media in den Desktop.

So können nun unter anderem WhatsApp und Facebook Messenger über die Seitenleiste aufgerufen und genutzt werden. Grund für die Einbettung im Desktop-Browser sei die Wichtigkeit der Kommunikation über solche Chats.

„Diese Veränderung ist mit den Smartphones eingeführt worden, Laptops und Desktops wurden - obwohl sie stärkere Multitasking-Tools haben - vergessen. Wir glauben, dass das geändert werden muss“

, so Krystian Kolondra, Head of Opera.

Meldung gespeichert unter: Browser, Software, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...