Yingli Solar reagiert kritisch auf US-Strafzölle

Anti-Dumping

Dienstag, 12. Juni 2012 18:00
Yingli Green Energy Holding Co.

BAODING (IT-Times) - Yingli Solar, ein chinesischer Anbieter von Solarmodulen, ist sehr kritisch gegenüber den Strafzöllen, die gegen chinesische Solarzellen erhoben werden. Dies geht aus Medienberichten hervor.

In einem Interview äußerte sich der Europachef Darren Thompson von Yingli Solar negativ gegenüber den Maßnahmen, die aus Sicht der nicht-chinesischen Unternehmen Dumping-Preise verhindern und die eigenen, nationalen Solarunternehmen wieder eine Perspektive bieten sollen. Er gab gegenüber dem Handelsblatt bekannt, dass er dies für den völlig falschen Weg im Solargeschäft halte. Grund dafür sei, dass die Zölle der gesamten Solarbranche schaden würden und nicht, wie gedacht, nur den chinesischen Unternehmen. Dies könnte auch zu steigenden Preisen für Solaranlagen führen.

Meldung gespeichert unter: SolarWorld

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...