Yahoo! - Notausgang beim Microsoft-Search-Deal

Mittwoch, 5. August 2009 17:35
Yahoo Unternehmenslogo

LOS ANGELES (IT-Times) - Yahoo! Inc. (Nasdaq: YHOO, WKN: 900103) hat sich scheinbar im Kooperationsvertrag mit Microsoft ein Hintertürchen offen gelassen. Sollte es zu kartellrechtlichen Problemen kommen, sei ein Ausstieg bis 2010 möglich. 

Wie Yahoo! mitteilte, könne der Kooperationsvertrag bis zum Juli 2010 einvernehmlich beendet werden. Sollte bis dahin das Kartellamt der Werbevereinbarung nicht zugestimmt haben, verlängert sich die Kündigungsfrist um weitere sechs Monate. 

Erst letzte Woche gaben Yahoo! und Microsoft die Einigung für eine künftige Kooperation auf dem Suchmaschinenmarkt bekannt. Im Rahmen eines 10-Jahresabkommens wollen beide Gesellschaften ihre Wettbewerbsposition zum übermächtigen Branchenprimus Google verbessern. Die neue Microsoft-Suchmaschine Bing.com wird künftig auf Yahoo-Seiten zum Einsatz kommen und die Suchmaschinenwerbung auf Yahoo-Seiten managen, während Yahoo künftig für die Vermarktung von Premium-Suchanzeigen für Premium-Kunden auf beiden Seiten verantwortlich zeichnen wird. Der Deal soll den operativen Jahresgewinn von Yahoo! um 500 Mio. US-Dollar erhöhen, wobei sich Yahoo! zudem Einsparungen von 200 Mio. Dollar bei Kapitalinvestitionen erhofft. 

Meldung gespeichert unter: Yahoo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...