Wirecard meldet Aufträge aus Deutschland und der Schweiz

Donnerstag, 4. November 2010 14:31
Wirecard Unternehmenslogo

GRASBRUNN (IT-Times) - Die Wirecard AG gab zwei Aufträge aus Deutschland und der Schweiz bekannt. Ein Tochterunternehmen der Deutschen Bahn AG sowie die Switzerland Travel Centre AG (STC) haben sich für die Zahlungsplattform des deutschen Anbieters von Online-Zahlungslösungen entschieden.

Wie die Wirecard AG (WKN: 747206) heute mitteilte, wird die DB Vertrieb GmbH, ein Tochterunternehmen der Deutschen Bahn AG, künftig bei der Kreditkartenzahlungsabwicklung für ihr Online-Geschäftsreiseportal OBT (Online Business Travel) die Zahlungsplattform von Wirecard nutzen. Der dafür notwendige Akzeptanzvertrag (Acquiring) sei unter anderen auch mit der Wirecard Bank AG abgeschlossen worden, hieß es in einer Mitteilung des Unternehmens. Das Angebot von OBT richtet sich vor allem an kleine und mittelständische Unternehmen, die Bahn, Flug, Hotel und Mietwagen in einem einzigen Portal buchen wollen. Eine Ausweitung der Zusammenarbeit ist bereits geplant: Künftig sollen auch all jene Kreditkartenzahlungen über die Plattform der Wirecard AG abgewickelt werden, die über das Call Center von OBT gebucht werden.

Meldung gespeichert unter: Wirecard

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...