Wirecard kauft erneut in Asien zu

Online-Bezahlsysteme

Donnerstag, 12. September 2013 10:38
Wirecard Unternehmenslogo

MÜNCHEN (IT-Times) - Die Wirecard hat am heutigen Donnerstag bekannt gegeben, dass man drei Gesellschaften der Korvac Gruppe übernommen hat. Die Unternehmen sind als Zahlungsdienstleister in Asien aktiv.

Im Rahmen einer Aktientransaktion wurde der Erwerb von drei Gesellschaften der 1999 gegründeten Korvac Gruppe durch die Wirecard vereinbart. Der deutsche Online-Zahlungsabwickler akquiriert damit die PaymentLink Pte. Ltd. sowie zwei Tochtergesellschaften mit Sitz in Singapur und in Malaysia. Die PaymentLink betreibt ein Kontaktlos-Zahlungsnetzwerk für lokale Kreditkarten in Singapur mit über 24.000 Akzeptanzstellen. Sie ist darüber hinaus einer der größten regionalen Acquiring-Prozessoren sowie Distributor lokaler Prepaidkarten. Das Tochterunternehmen in Malaysia ist ein etablierter Anbieter für Zahlungsverkehrs-, Netzbetriebs- und Technologie-Dienstleistungen vorwiegend für Banken und Finanzdienstleister. Im Rahmen der Transaktion leistet die Wirecard Barzahlungen in Höhe von etwa 26,1 Mio. Euro. Darüber hinaus sind Earn-Out-Komponenten vereinbart, die am EBITDA bemessen werden und bis zu 4,8 Mio. Euro betragen können.

Meldung gespeichert unter: Wirecard

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...