Wirecard kann Markterwartungen nicht erfüllen

Dienstag, 20. November 2007 11:17
Wirecard AG - Hauptsitz Aschheim

BERLIN/MÜNCHEN/GRASBRUNN - Die Wirecard AG (WKN: 747206) hat heute die Zahlen für die ersten drei Quartale 2007 veröffentlicht. Das Unternehmen konnte den Umsatz in den ersten neun Monaten um 62 Prozent steigern.

Im dritten Quartal konnte Wirecard den Umsatz um 74,7 Prozent auf 37,3 Mio. Euro steigern. Das Vorsteuerergebnis legte sogar um 89,8 Prozent zu und belief sich auf 9,3 Mio. Euro. Die Marge verbesserte sich um 1,9 Prozentpunkte auf 24,9 Prozent.

In den ersten neun Monaten 2007 konnte der deutsche Anbieter von elektronischen Zahlungs- und Risikomanagementlösungen 93,8 Mio. Euro umsetzen. Eine Steigerung um 62 Prozent gegenüber den 57,8 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2007. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) summierte sich in den ersten neun Monaten auf 22,6 Mio. Euro, ein Anstieg von 72 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die EBIT-Marge konnte weiter ausgebaut werden und belief sich zum 30. September auf 24,1 Prozent.

Meldung gespeichert unter: Online-Payment

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...