Wirecard erhöht nach Gewinnsprung die Prognose für 2008

Mittwoch, 20. August 2008 10:13
Wirecard Unternehmenslogo

GRASBRUNN - Die Wirecard AG (WKN: 747206) wies heute die Ergebnisse für das erste Quartal  und die ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2008 aus. Der Anbieter von elektronischen Zahlungslösungen und Risiko-Management-Anwendungen konnte dabei Umsatz und Gewinn deutlich steigern.

So legte der Umsatz der Wirecard AG im zweiten Quartal 2008 gegenüber dem Vorjahresquartal von 29,87 Mio. Euro auf 47,49 Mio. Euro zu. Das Betriebsergebnis (EBIT) verbesserte sich im gleichen Zeitraum von 7,27 Mio. Euro auf 12,18 Mio. Euro. Vor Steuern belief sich das Ergebnis (EBT) auf 12,25 Mio. Euro nach 7,22 Mio. Euro im Vorjahresquartal. Das Ergebnis nach Steuern konnte mit einer Steigerung von 4,36 Mio. Euro auf 10,79 Mio. Euro mehr als verdoppelt werden. Das verwässerte Ergebnis je Aktie gab Wirecard mit 0,13 Euro an. Im Vorjahresquartal hatte das Unternehmen ein Ergebnis je Anteilsschein von 0,05 Euro gemeldet.

Im ersten Halbjahr 2008 erzielte Wirecard Umsatzerlöse in Höhe von 88,26 Mio. Euro. Dies entspricht einer Steigerung um 56 Prozent gegenüber den 54,47 Mio. Euro der Vorjahresperiode. Das Betriebsergebnis legte im gleichen Zeitraum von 13,33 Mio. Euro auf 22,25 Mio. Euro zu. Der Nachsteuerertrag legte von 9,63 Mio. Euro auf 18,78 Mio. Euro zu, der Gewinn je Aktie von 0,12 Euro auf 0,23 Euro.

Meldung gespeichert unter: Online-Payment

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...