Wird ProSiebenSat.1 wieder profitabler?

Donnerstag, 23. September 2010 08:50
ProSiebenSat.1 Media

MÜNCHEN (IT-Times) - Die ProSiebenSat.1 Media AG, Betreiber verschiedener Privatsender, profitiert im aktuellen Geschäftsjahr von der Erholung des Werbemarktes. Im Kerngeschäft deutsches Free-TV (Sat.1, Kabel 1 und ProSieben) kletterten die Erlöse im jüngsten Quartal um mehr als acht Prozent auf knapp 460 Mio. Euro, im internationalen Free-TV-Geschäft zogen die Erlöse um rund elf Prozent auf knapp 205 Mio. Euro an. Der Bereich Diversifikation, der in den nächsten Jahren deutlich wachsen soll, erhöhte den Erlös um 14 Prozent auf rund 96 Mio. Euro.

Mit dieser positiven Entwicklung, könnte ProSiebenSat.1 auch die Cash-Flow-Umsatzrendite zurück in alte Höhen führen. Diese Kennzahl setzt den Cash-Flow aus operativer Geschäftstätigkeit zu den Umsatzerlösen in einem Geschäftsjahr ins Verhältnis. Anhand dieses Wertes lässt sich erkennen, wie viel Prozent der Umsatzerlöse für Investitionen, Kredittilgung und Gewinnausschüttung zur Verfügung stehen. Da der Cash-Flow weniger der Bilanzpolitik unterliegt als der Gewinn, ist die Cash-Flow-Umsatzrendite ein guter Indikator für die operative Ertrags- und Finanzierungskraft eines Unternehmens.

Meldung gespeichert unter: Free-TV

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...