WikiLeaks setzt auf Amazon-Server

Dienstag, 30. November 2010 15:12
Amazon

NEW YORK (IT-Times) - Nachdem die Internet-Seite WikiLeaks 250.000 vertrauliche Diplomaten-Dokumente im Internet veröffentlichte, sah sich WikiLeaks einen Besucheransturm ausgesetzt.

Nachdem die Seite Ziel einer DDOS-Attacke wurde, setzt WikiLeaks seit Sonntag auf Server von Amazon.com. Dabei nimmt WikiLeaks nunmehr Amazon Web Services in Anspruch. (ami)

Meldung gespeichert unter: Cloud Computing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...