Warum Nokia sich gegen Android entschied

Mobile Betriebssysteme

Dienstag, 16. Juli 2013 12:34
Nokia

ESPOO (IT-Times) - Derzeit verkaufen sich die Windows Phone-basierten Lumia-Smartphones von Nokia bestens, doch dies war nicht vorhersehbar. CEO Stephen Elop erklärte, warum man sich im Jahr 2010 das Microsoft-System auswählte.

Auf einer Pressekonferenz erklärte Stephen Elop, der CEO von Nokia, nach Angaben des Guardian, dass man sich damals in Gesprächen mit Google über die Nutzung von Android befunden hätte, sich aber letztendlich aus der Befürchtung dagegen entschied, eine andere Smartphone-Marke - offenbar Samsung - könnte mittel- oder langfristig den Android-Markt dominieren. Mit der Wahl von Windows Phone für die eigenen Smartphones hat Nokia einen wichtigen Wettbewerbsvorteil: Es ist eine einfache Synchronisation von Dateien mit Microsoft-Programmen auf PCs möglich, was für viele Unternehmen einen wichtigen Gesichtspunkt darstellt.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...