Vodafone: Zusammenarbeit mit Vereinten Nationen

Mittwoch, 13. Februar 2008 17:31
Vodafone_Deutschland_Zentrale.jpg

LONDON - Die britische Vodafone Group Plc. (WKN: A0J3PN) übernimmt für das World Food Programme (WFP) der Vereinten Nationen die Entwicklung eines Standard-Kommunikationssystems. Ziel ist es, die Kommunikation von Hilfsorganisationen weltweit zu synchronisieren.

Durch das neue Kommunikationssystem sollen so logistische Vorgänge und die Abstimmung bei Einsätzen in Katastrophengebieten besser koordiniert werden können. Dabei steht besonders ein Problem im Vordergrund: Auf Grund von Anschlägen, Kriegshandlungen oder Naturkatastrophen werden oftmals bestehende Infrastruktursysteme innerhalb eines Landes zerstört. Dieser Umstand erschwert allerdings auch die Koordination und Kommunikation von Rettungseinsätzen und Hilfeleistungen durch verschiede Organisationen.

Meldung gespeichert unter: Vodafone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...