Vodafone wird Japan-Tochter los

Freitag, 22. August 2003 18:27
Vodafone

Vodafone Group Plc (London: VOD; WKN: 875999): Der englische Mobilfunkriese Vodafone hat seinen Anteil an der japanischen Festnetzgesellschaft Japan Telecom verkaufen können.

Vodafone verkaufte den Anteil von 66,7 Prozent an einen Fonds der amerikanischen Holding Ripplewood. Japan Telecom Holdings, die Gesellschaft, über die Vodafone an Japan Telecom beteiligt war, erhielt einen 261,3 Mrd. Yen (1,4 Mrd. Pfund) von Ripplewood. Davon wurden 1,2 Mrd. Pfund in Bar bezahlt, 0,2 Mrd. Pfund waren Vorzugsanteile. Vodafone wird das Geld benutzen, die Nettoschulden abzubauen. Die Transaktion soll im vierten Quartal des laufenden Jahres abgeschlossen werden.

Meldung gespeichert unter: Festnetz

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...