Vodafone will TV-Dienst ausbauen

Mittwoch, 23. Januar 2008 18:01
Vodafone Deutschland Zentrale

DÜSSELDORF - Vodafone Deutschland, ein Tochterunternehmen der Vodafone Group Plc. (WKN: A0J3PN), will gezielt das TV-Angebot ausbauen. Unter anderem ist ein Video-on-Demand-Dienst geplant.

Pünktlich zur CeBIT 2008 will der Mobilfunknetzbetreiber mit neuen Lösungen aufwarten. Dazu gehört unter anderem die Übertragung des Angebotes mit 320 x 240 Pixeln über das Kompressionsverfahren H.264. Zudem plane man das Angebot von Video-on-Demand auf dem Mobiltelefon. Laut einem Bericht des Handelsblatts setzte Vodafone dabei auf verschiedene Übertragungsformate. der neue MobileTV Player soll dabei verschiedene Übertragungsformen unterstützen.

Mit Hilfe des MobileTV Players sollen in Kürze bei Vodafone sämtliche bewegte Bilddienste auf dem Mobiltelefon dargestellt werden. Darunter fallen unter anderem TV- und Videoformate, aber auch von Nutzern selbst aufgenommene Filme. Bislang bietet Vodafone nur nicht gestreamte Videos an. Das Angebot umfasst keinerlei Programme über DMB oder DVB-H oder herkömmliche TV-Formate der Sender.

Meldung gespeichert unter: Internet TV (IPTV)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...