Vodafone will Mehrheit an südafrikanischer Vodacom

Donnerstag, 9. Oktober 2008 18:36
Vodafone

FRANKFURT - Vodafone Deutschland, ein Tochterunternehmen der britischen Vodafone Group Plc. (WKN: A0J3PN), will weitere 15 Prozent der südafrikanische Vodacom erwerben. Bisher hält Vodafone die Hälfte der Mobilfunkgesellschaft.

Durch die Erhöhung der Anteile könnte es Vodafone auf eine 65-prozentige Beteiligung an Vodacom bringen. Dafür will Vodafone 22,5 Mrd. Südafrikanische Rand (ZAR) zahlen. Bisher wird die andere Hälfte des Unternehmens von Telkom S.A .Limited gehalten. Vodacom hat eine bedeutende Marktstellung in Südafrika, der Demokratischen Republik Kongo, Lesotho, Mosambik und Tansania. Noch hängt der Erfolg des Angebotes von weiteren Verhandlungen ab.

Meldung gespeichert unter: Vodafone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...