Vodafone: Viele Gerüchte - Kurs fällt

Mittwoch, 3. Juli 2002 15:35
Vodafone

Das weltgrößte Mobilfunkunternehmen, die Vodafone Group Plc. ( NYSE: VOD, WKN: 875999) verliert im heutigen Handelsverlauf deutlich an Wert, nachdem Gerüchte über Bilanzunregelmäßigkeiten aufgekommen waren. Gerade im Telekommunikationsbereich sind die Märkte hier nach den Bilanzmanipulationen beim US-Konzern Worldcom sehr hellhörig geworden und reagieren meist sofort mit dem Verkauf der betroffenen Aktie.

Der britische Mobilfunkkonzern hat diese Unregelmäßigkeiten mittlerweile dementiert. So sagte ein Vodafone-Sprecher, dass dem Unternehmen keinerlei Bilanzunregelmäßigkeiten bekannt seien. Fragen zu den Bilanzen werde man aber jederzeit gerne beantworten. Aber auch namhafte Analysten kamen den Briten zur Hilfe. So meinte John Tysoe, Analyst der WestLB, dass es sich bei Vodafone um ein renommiertes Unternehmen handele, dass seine Bilanzen immer peinlich genau erstelle.

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...