Vodafone verkauft Mobilfunk-Beteiligung an SFR

Montag, 4. April 2011 11:14
Vodafone Logo

LONDON (IT-Times) - Der international aktive Mobilfunknetzbetreiber Vodafone Group Plc. hat beschlossen, seine Beteiligung an SFR an das französische Unternehmen Vivendi zu verkaufen. Vodafone wolle sich verschlanken und den Wert des Aktienrückkaufprogramms steigern.

Nach Angaben von Vodafone beläuft sich die Beteiligung an SFR auf 44 Prozent. Diese soll gegen eine Barzahlung von 7,75 Mrd. Euro an Vivendi verkauft werden. Nach Kaufabschluss werde SFR Vodafone eine finale Dividende von 200 Mio. Euro zahlen. Etwa 4,5 Mrd. Euro des durch den Verkauf erzielten Nettoerlöses sollen für ein Aktienrückkaufprogramm verwendet werden. Vittorio Colao, Chief Executive bei Vodafone, sagte, durch den Beteiligungsverkauf an SFR wolle man das aktuelle Aktienrückkaufprogramm auf einen Wert von 7,7 Mrd. Euro heben. Dies entspräche mehr als sieben Prozent an der aktuellen Marktkapitalisierung von Vodafone.

Meldung gespeichert unter: Vodafone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...