Vodafone verkauft Japan Telecom

Montag, 26. Mai 2003 09:11
Vodafone

Vodafone Group Plc (WKN: 875999): Das größte europäische Mobilfunkunternehmen Vodafone hat seine Anteile an dem japanischen Telekomunternehmen Japan Telecom verkauft. Als Käufer wird die Investmentgesellschaft „Ripplewood Holdings“ genannt. Der Kaufpreis beläuft sich auf 2,2 Milliarden US-Dollar.

Vodafone hatte sich an Japan Telecom, dem drittgrößten Telekomunternehmen in Japan, beteiligt, um die Mobilfunktochter des Unternehmens, J-Phone, übernehmen zu können. Vodafone ist bekannt für ein aggressives und offensives Vorgehen, wenn es darum geht andere Mobilfunkunternehmen zu übernehmen.

Allerdings hat das Unternehmen mit den vielen Übernahmen in den letzten Jahren eine hohe Goodwill-Position in der Bilanz aufgebaut, was zu hohen Abschreibungen geführt hat. Da Goodwill aber über einen längeren Zeitraum abgeschrieben werden kann, ist auch in den nächsten Jahren bei Vodafone mit hohen Abschreibungen auf Firmenwerte zu rechnen.

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...