Vodafone verbucht Erfolg in Schwellenländern

Donnerstag, 19. Juli 2007 13:07
Vodafone

LONDON - Der britische Mobilfunknetzbetreiber Vodafone Group (WKN: A0J3PN) konnte Umsatz und Gewinn steigern. Das teilte die Gesellschaft in einer Pressemitteilung am heutigen Donnerstag mit.

Demnach legte der Umsatz um 7,5 Prozent auf 8,3 Mrd. britische Pfund zu. Vor allem die Expansionsbestrebungen in die Schwellenländer wie Indien und Türkei bedingten nach Angaben von Vodafone das organische Wachstum der Erlöse um vier Prozent. In westlichen Ländern konnte die Gesellschaft aber kaum Boden gutmachen, daher konzentriere sich das Unternehmen nun auf Boomregionen wie Indien und Südafrika, sagte Vorstandschef Arun Sarin.

In Deutschland, wie in den anderen aktuellen Kernmärkten Italien, Spanien und Großbritannien, büßte der Konzern 6,3 Prozent beim Umsatz ein. Vor allem die Absenkung der Terminierungsentgelte und der scharfe Wettebewerb schmälerten die Margen. Noch sei der Rückgang durch Zuwächse in anderen Regionen kompensierbar, doch mittelfristig sollen gerade die gesättigten europäischen Märkte durch Spar-Programme wieder fit gemacht werden.

Meldung gespeichert unter: Vodafone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...