Vodafone-Streit: Gericht verurteilt Telecom Italia

Montag, 9. Juni 2008 11:21
Telecom Italia

MAILAND - Mittlerweile sind neun Jahre vergangen, seit die Telecom Italia S.p.A. (WKN: 120470) durch das britische Telekommunikationsunternehmen Vodafone Group Plc. (WKN: A0J3PN) verklagt worden ist. Seinerzeit hatten die Briten den Italienern vorgeworfen, zu hohe Gebühren für die Nutzung der Kapazitäten des Telecom Italia-Netzes zu verlangen.

Nun, nach neun Jahren, hat das oberste italienische Verwaltungsgericht ein Urteil gefällt. Demnach stellt sich das Gericht auf die Seite Vodefones. Telecom Italia muss daher 18 Mio. Euro an die italienische Tochtergesellschaft von Vodafone bezahlen. Beide Unternehmen äußerten sich zu der Entscheidung bislang nicht.

Meldung gespeichert unter: Vodafone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...