Vodafone steigert Umsatz dank Schwellenländern

Freitag, 22. Juli 2011 10:43
Vodafone Logo

LONDON (IT-Times) - Der britische Mobilfunkkonzern Vodafone hat erste Kennzahlen zum ersten Quartal 2011 bekannt gegeben. Wie das Unternehmen mittteilte, hat man in diesem Quartal einen Umsatz von 11,7 Mrd. Britische Pfund erwirtschaftet.

Damit hätte die Vodafone Group plc. (WKN: A0J3PN) den Umsatz im ersten Quartal 2011 um etwa 3,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresumsatz gesteigert. Von dem Gesamtumsatz erwirtschaftete das Telekommunikationsunternehmen 8,09 Mrd. Pfund in Europa, weitere 3,43 Mrd. Pfund konnte Vodafone in Afrika, dem Mittleren Osten und dem asiatisch-pazifischen Raum verbuchen. Besonders stark stiegen die Umsatzerlöse in Indien mit 16,8 Prozent und in der Türkei mit 32,1 Prozent. In Europa hingegen stagnierte der Umsatz von Vodafone weitestgehend, im südlichen Teil Europas war er teilweise rückläufig. Profitieren konnte das Telekommunikationsunternehmen weiterhin vom mobilen Internet. Die Datenumsatzerlöse stiegen um 24,5 Prozent auf den Wert von 1,5 Mrd. Pfund. Vodafone bestätigte außerdem die Prognose für das Geschäftsjahr 2011.

Meldung gespeichert unter: Vodafone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...