Vodafone spart Milliardenzahlung - keine Steuern auf Hutchinson-Deal

Steuerstreit

Freitag, 20. Januar 2012 16:28
Vodafone Logo

NEW DEHLI (IT-Times) - Vodafone bleibt eine Steuerzahlung in Milliardenhöhe für die Übernahme des indischen Telekommunikationsunternehmens Vodafone Essar erspart. Ein indisches Gericht wies Steuerforderungen der indischen Behörden an Vodafone nach jahrelangem Rechtsstreit endgültig ab.

Im Jahr 2007 hatte sich die Vodafone Group Plc. (WKN: A0J3PN) für 13,1 Mrd. Dollar 67 Prozent der Anteile an Hutchinson Essar gesichert. Die indischen Steuerbehörden hatten Vodafone daraufhin eine Steuerforderung in Höhe von 2,2 Mrd. US-Dollar ins Haus geschickt. Nach einem Bericht der Times of India folgte nun ein indisches Gericht der Auffassung von Vodafone, dass es sich bei der Übernahme um eine Transaktion zwischen zwei ausländischen Unternehmen handelte, die nicht der indischen Steuerpflicht unterliegt.###BREAK###

Meldung gespeichert unter: Vodafone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...