Vodafone operiert auf afrikanischen Märkten

Montag, 22. Dezember 2003 16:17
Vodafone

Nokia Corp. (WKN: 892885): Der finnische Telekommunikationskonzern Nokia kooperiert zur Erweiterung seines Nokia Connect GSM-Angebotes mit Millicom Sierra Leone. Bei Millicom Sierra Leone handelt sich um eins Subunternehmen der Millicom International Cellular S.A. Millicom International Cellular S.A. ist auf den asiatischen, den lateinamerikanischen und den afrikanischen Märkten aktiv.

Millicom ist das erste afrikanische Unternehmen, welches Nokias Connect GSM-Lösung verwendet. Diese technische Lösung von Nokia erlaubt es gerade Unternehmen, die auf Wachstumsmärkten operieren, Vorteile zu erzielen. So können mit Connect GSM sprachbasierte Dienstleistungen zu geringen Preisen angeboten werden. Steen Boas Andersen, Direktor von Nokia Networks kommentiert den Vertrag als ein wirklichen Fortschritt, da nun auch der afrikanische Markt mit Nokias Connect GSM versorgt werden kann. Gleichzeitig ermöglicht Nokia nach seiner Auffassung es Millicom, hochwertige Mobilkommunikationstechnologie zu günstigen Preisen vielen Kunden anbieten zu können.

Meldung gespeichert unter: Millicom International Cellular (MIC)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...