Vodafone: Operatives Ergebnis im freien Fall

Telekommunikationsnetzbetreiber

Dienstag, 20. Mai 2014 10:33
Vodafone Logo

LONDON (IT-Times) - Für Vodafone lief das vergangene Fiskaljahr 2013/2014 nicht gerade nach Plan. Der britische Telekommunikationskonzern musste deutliche Rückgänge bei Umsatz und Ergebnis hinnehmen und noch ist kein Licht am Ende des Tunnels zu sehen.

In den letzten zwölf Monaten erzielte Vodafone einen Umsatz von 43,62 Mrd. Britische Pfund. Damit wurde der Vorjahreswert um zwei Prozent verfehlt. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) fiel um fünf Prozent auf 12,83 Mrd. Pfund. Noch deutlicher fiel der Rückgang allerdings beim operativen Ergebnis aus, welches sich um 37 Prozent auf 7,87 Mrd. Pfund reduzierte. Unterm Strich steht bei Vodafone so ein um 13 Prozent gesunkenes Ergebnis je Aktie in Höhe von 17,54 Pence. Der freie Cash-Flow fiel mit 4,41 Mrd. Pfund rund 22 Prozent geringer aus als noch im Fiskaljahr 2012/2013.

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...