Vodafone: Neukundenwachstum langsamer

Donnerstag, 5. Juli 2001 17:07
Vodafone

Vodafone (London: VOD, WKN: 875999) gab am Donnerstag seine neuen Kundenzahlen für das erste Quartal bis Ende Juni bekannt. Rund 3 Mio. Kunden konnte das größte Mobilfunkunternehmen der Welt in seinem ersten Quartal des Geschäftsjahres bis März 2002 gewinnen. Im vorhergehenden Quartal waren es noch 4,4 Mio. neue Kunden. Besonders in Großbritannien verzeichnete der Mobilfunkanbieter mit 269.000 neuen Kunden das langsamste Wachstum in den vergangenen zwei Jahren. Das Neukundenwachstum befand sich damit am unteren Ende der Analystenerwartungen. Allerdings konnte Vodafone durch verschiedene Übernahmen und die Aufstockung von bestehenden Beteiligungen 7,1 Mio. Kunden hinzugewinnen. Vodafone verfügt nun über insgesamt 93,1 Mio. Mobilfunknutzer.

Konzernchef Chris Gent verwies aber darauf, dass man den Anteil an Vertragskunden erhöhen konnte. Von den Neukunden in Großbritannien im vergangenen Quartal unterzeichneten 44 Prozent einen Vertrag, im vorhergehenden Quartal betrug der Anteil der Vertragskunden nur 26 Prozent. In Deutschland stieg der Vertragskundenanteil unter den Neukunden von 17 auf 28 Prozent. Damit hofft das Unternehmen langfristig auf eine Erhöhung der Umsätze pro Nutzer.

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...