Vodafone muss Deposit und Bankgarantien an Indien leisten

Montag, 15. November 2010 18:06
Vodafone Deutschland Zentrale

LONDON (IT-Times) - Die Vodafone Group Plc. muss ein Deposit zahlen, während es einen indischen Steuerbescheid anficht. Dies urteilte der indische Supreme Court heute.

Ein Panel des indischen Supreme Court verpflichtete Vodafone Group Plc. (WKN: A0J3PN), 25 Mrd. Rupien (rund 554 Mio. US-Dollar) beiseite zu legen. Zudem muss das Unternehmen Bankgarantien für 85 Mrd. Rupien bereitstellen. Dies berichtete der US-Nachrichtensender Bloomberg heute. Indien verlangt von Vodafone 112 Mrd. Rupien für den Kauf von Hutchison Whampoa Ltd.’s lokale Mobilfunk-Unit vor drei Jahren.

Meldung gespeichert unter: Vodafone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...