Vodafone: Lauschangriff von Behörden

Telekommunikationsnetzbetreiber

Freitag, 6. Juni 2014 18:01
Vodafone Logo

LONDON (IT-Times) - Die meisten Menschen legen viel Wert auf ihre Privatsphäre. Deshalb dürfte es Vodafone Kunden weniger erfreuen, dass der Mobilfunknetzbetreiber nun offenlegte, dass Behörden in bestimmten Ländern Gespräche abhören können.

Die Vodafone Group Plc. hat einen Bericht veröffentlicht, aus dem hervorgeht, dass es geheime Leitungen gebe, über die Behörden in einigen Ländern die Gespräche in den Netzen von Vodafone abhören können. Dies berichtet heute der US-Nachrichtendienst Bloomberg. Laut dem britischen Telekommunikationsunternehmen fragten insgesamt 29 Regierungen von Albanien bis Großbritannien nach einem Zugang zum Vodafone-Netz oder zu Nutzerdaten. Dabei gehe es beispielsweise um das Abhören oder das Abfangen von Anrufen und Nachrichten sowie um Daten-Zugriff.

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...