Vodafone: Komplettübernahme von Arcor wird teuer

Montag, 29. Oktober 2007 11:11
Vodafone_Deutschland_Zentrale.jpg

LONDON - Der britische Mobilfunknetzbetreiber Vodafone Group Plc (WKN: A0J3PN) plant seine Festnetztochtergesellschaft Arcor ganz zu übernehmen. Das wird für das Unternehmen wohl teurer als bislang angenommen. Der bisherige Arcor-Miteigentümer, die Deutsche Bahn AG, verlangt für ihren Anteil 649 Mio. Euro. Das übersteigt deutlich, was Vodafone derzeit zu zahlen bereit ist.

Genaue Beträge sind allerdings nicht bekannt, was Vodafone bereit zu zahlen ist. Bei der bislang genannten Summe, die die Bahn fordert, kann es sich aber auch um eine taktische Forderung handeln. So soll die Bahn durchaus bereit sein, einen geringeren Preis zu akzeptieren, wenn Vodafone dafür im Gegenzug ebenfalls zu Zugeständnissen bereit ist.

Meldung gespeichert unter: Vodafone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...