Vodafone: Kein Interesse an T-Mobile USA

Montag, 11. Juli 2005 16:05
Vodafone

LONDON - Die Vodafone Group PLC (WKN: 875999) hat offenbar doch kein Interesse an T-Mobile USA. Damit wären die in den letzten Tagen aufgekeimten Spekulationen um eine Übernahme durch den britischen Weltmarktführer im Mobilfunkbereich hinfällig.

Wie Spanish daily Expansion berichtet, will Vodafone das Geschäft von T-Mobile USA, dem Ableger der Deutschen Telekom, deshalb nicht übernehmen, weil die Voraussetzungen nicht stimmen. Das Unternehmen sei kleiner als andere Anbieter auf dem US-Markt, wird Vodafone-CEO Arun Sarin zitiert. Außerdem spreche die Tatsache, dass T-Mobile USA keine Lizenz für 3G-Services besitzt, gegen ein Engagement.

Meldung gespeichert unter: T-Mobile US

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...