Vodafone erhält 4,5 Mrd. Dollar von US Joint Venture

Freitag, 29. Juli 2011 16:50
Vodafone

LONDON (IT-Times) - Der britische Mobilfunkkonzern Vodafone kann sich auf eine Finanzspritze aus den USA freuen. Das Joint Venture Verizon Wireless wird eine Dividende an den Anteilseigner ausschütten.

Verizon Wireless, ein gemeinsames Mobilfunk Joint Venture zwischen der Vodafone Group plc. (WKN: B16GWD5) und dem US-Telekommunikationskonzern Verizon Communications Inc. will eine Dividende ausschütten. Diese soll am 31. Januar 2012 fällig werden. In Abhängigkeit von den Besitzverhältnissen wird nun den beiden Mutterkonzernen insgesamt eine Summe von zehn Mrd. US-Dollar ausgezahlt.  Derzeit hält Verizon Communications Inc. rund 55 Prozent an dem Joint Venture. Die übrigen 45 Prozent entfallen auf die britische Vodafone Group. Damit können sich die Briten auf eine Auszahlung von rund 4,5 Mrd. Dollar freuen.

Meldung gespeichert unter: Vodafone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...