Viacom legt Zahlen vor und kauft britische Channel 5

Broadcastng und Filmed Entertainment

Freitag, 2. Mai 2014 08:44
Viacom

NEW YORK (IT-Times) - Der US-Medienkonzern Viacom verstärkt sich durch eine Übernahme in Europa und kauft den britischen Sender Channel 5 für 450 Mio. Euro bzw. 760 Mio. US-Dollar. Mit dem Zukauf will Viacom insbesondere sein Content-Geschäft weiter stärken.

Channel 5 war bereits seit Monaten zum Verkauf gestanden, wobei der Sender zuvor im Besitz des britischen Medienmoguls Richard Desmond und seiner Northern & Shell Media Group war. Northern & Shell Media hatte den Sender vor vier Jahren für 150 Mio. Dollar gekauft. Viacom war bereits im Jahr 1987 mit seinem Musik-Sender MTV in Großbritannien eingestiegen. Channel 5 ergänzt damit künftig andere wichtige Viacom-Sender wie MTV, VH1, BET und Comedy Central. Channel 5 erreichte zuletzt 40 Millionen Zuseher und damit etwa 80 Prozent der britischen Bevölkerung im Monat mit Programmen wie „The Gadget Show“, „Ice Road Truckers“ und „Under the Dome“ sowie „CSI“. Die geplante Transaktion bedarf noch der Zustimmung der Regulierungsbehörden.

Meldung gespeichert unter: Viacom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...