Verkauf von Netzbetreiber MTS Belarus verzögert sich

Mittwoch, 30. November 2011 14:58
Mobile TeleSystems OJSC (MTS)

MOSKAU (IT-Times) - Der Verkauf des Staatsanteils am Mobilfunk-Netzbetreiber  MTS Belarus verschiebt sich auf den 23. Dezember 2011. Zu diesem Zeitpunkt will sich der weißrussische Staat als Mehrheitseigner aus dem 2002 gegründeten Joint Venture mit Mobile TeleSystems (MTS) zurückziehen.

Gründe für die Verschiebung werden in der Meldung des Nachrichtendienstes Reuters nicht genannt. Im April dieses Jahres hatte sich die Regierung in Minsk zum Verkauf ihres Anteils an dem Gemeinschaftsunternehmen mit Russlands führendem Mobilfunk-Unternehmen Mobile TeleSystems (WKN: 501757) entschlossen. Ursprünglich war der 1. Dezember als Versteigerungstermin für den weißrussischen Staatsanteil an MTS Belarus festgesetzt worden.

Meldung gespeichert unter: Mobile TeleSystems OJSC (MTS)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...