Verizon Wireless und T-Mobile USA unterzeichnen Vertrag

Mobilfunk-Spektren

Dienstag, 26. Juni 2012 16:43
Deutsche Telekom - T-Mobile Logo

BASKING RIDGE (IT-Times) - Verizon Wireless und T-Mobile USA haben eine Übereinkunft getroffen. Die beiden Unternehmen wollen eine bestimmte Bandbreite der Advanced Wireless Services, kurz AWS, austauschen. Dies geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Beiden Unternehmen haben so eine Vereinbarung über den Austausch der Spektren im Bereich von AWS geschlossen. Dazu gehöre laut Pressemitteilung auch, dass die Unternehmen zusätzliche Bandbreitentiefe in spezifischen Märkten erhalten sollen, um die benötigte Nachfrage nach LTE, also der sogenannten Long-Term-Evolution Technologie, zu erfüllen. Konkret laufe die Übertragung der Bandbreite dann so ab: Verizon Wireless wird Bandbreite an T-Mobile USA übertragen und dafür eine Zahlung von T-Mobile USA erhalten. Wie hoch diese Summe sein wird, wurde zunächst allerdings nicht bekannt.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...