Verizon will offenbar 100 Mrd. US-Dollar für Verizon Wireless bieten

US-Mobilfunkbranche vor Konsolidierung

Donnerstag, 25. April 2013 10:36
Verizon Communications

NEW YORK (IT-Times) - Der US-Telekomkonzern Verizon Communications will seine Mobile-Tochter Verizon Wireless vollständig übernehmen. Für den Anteil, der aktuell noch im Besitz des Venture-Partners Vodafone Group ist, will Verizon nach einem Exklusiv-Bericht von Reuters zufolge 100 Mrd. US-Dollar bieten.

Derzeit hält Verizon Communications (NYSE: VZ, WKN: 868402) 55 Prozent der Anteile an Verizon Wireless, während die restlichen 45 Prozent der Anteile noch von der britischen Vodafone gehalten werden. Verizon soll bereits Berater angeheuert haben, um ein Übernahmeangebot vorzubereiten, heißt es. Verizon will mit Vodafone schon in Kürze Gespräche über eine freundliche Übernahme beginnen, jedoch sei Verizon aber auch dazu bereit, direkt ein öffentliches Angebot abzugeben, heißt es.

Meldung gespeichert unter: Verizon Communications

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...