Verizon und Redbox bringen Netflix-Konkurrenten an den Start

Dienstag, 7. Februar 2012 10:07
Redbox_Kiosk.gif

NEW YORK (IT-Times) - Der US-Kommunikationsanbieter Verizon hat eine Kooperation mit dem DVD-Kiosk-Betreiber Redbox geschlossen, um DVDs und Filme an den Mann bzw. Frau zu bringen.

US-Konsumenten sollen über das Internet DVDs und Filme ausleihen können. Jeder Breitbandkunde soll Zugang zu dem neuen Serviceangebot haben, so Coinstar-Chef Paul Davis gegenüber der New York Times. Eine Mitgliedschaft im Verizon FiOS-Netzwerk sei nicht erforderlich, heißt es. Coinstar betreibt den DVD-Verleihservice Redbox, der unter anderem Kioske in Großstädten aufstellt, über die Konsumenten DVDs ausleihen können.

Redbox betreibt insgesamt 35.400 DVD-Kioske in den USA, Verizon betreute zuletzt mehr als 100 Millionen Mobilfunkkunden und neun Millionen Breitbandkunden in den USA. Verizon (NYSE: VZ, WKN: 868402) wird 65 Prozent und Coinstar 35 Prozent an dem neuen Joint Venture halten.

Meldung gespeichert unter: Netflix

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...