Verizon gibt Telefonleitungen an Frontier ab

Donnerstag, 14. Mai 2009 09:02
Verizon Communications

NEW YORK (IT-Times) - In einem spektakulären Deal hat der US-Mobilfunkspezialist Verizon Communications (NYSE: VZ, WKN: 868402) sein traditionelles Telefongeschäft in Michigan sowie in 13 weiteren US-Bundesstaaten an Forntier Communications abgegeben. Verizon verkauft demnach rund 4,8 Mio. Anschlussleitungen für 8,6 Mrd. US-Dollar an Frontier.

Im Einzelnen wird Frontier Verizon-Assets im Volumen von 5,3 Mrd. Dollar zuzüglich Verbindlichkeiten von 3,3 Mrd. Dollar übernehmen. Der Deal soll binnen 12 Monaten abgeschlossen werden.

Mit dem Verkauf des Festnetz-Geschäfts konzentriert sich Verizon stärker auf sein Geschäft mit Mobilfunk-, Breitband- und Internetservices. Frontier hingegen kann durch den Deal seine Größe verdreifachen und steigt damit zu einem der landesweit größten Kommunikationsdienstleister im Bereich Telefon-, Breitband- und Videoservices auf.

Meldung gespeichert unter: Verizon Communications

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...