Verizon geht strategische Allianz mit Microsoft ein

Donnerstag, 23. Mai 2002 17:51
Verizon Communications

Verizon (NYSE: VZ, WKN: 868402): Das im amerikanischen New Jersey beheimatete Telekommunikationsunternehmen Verizon Communications Inc. ist über sein mit Vodafone betriebenes Joint Venture Verizon Wireless eine strategische Allianz mit dem Softwaregiganten Microsoft eingegangen, bei der es in erster Linie um die Bereitstellung verschiedener Microsoft-Dienste für Verizon-Kunden geht.

Von der Möglichkeit, beispielsweise das Microsoft Portal, den MSN Messenger und andere Dienste zu nutzen, könnten in den USA etwa 30 Millionen Verizon-Kunden profitieren. Die Gebühren für die Nutzung dieser Dienste sollen nach den derzeitigen Planungen zwischen 6,95 und 12,95 Dollar pro Monat betragen.

Meldung gespeichert unter: MSN (The Microsoft Network)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...