US-Online-Handel soll auf 156 Mrd. Dollar in 2009 wachsen

Montag, 2. Februar 2009 09:57
Amazon Unternehmenslogo

NEW YORK - Trotz der Rezession rechnen die Marktforscher aus dem Hause Forrester Research mit einer weiteren Zunahme der Online-Handelserlöse in den USA. Demnach könnten die Umsätze im amerikanischen Online-Einzelhandel im laufenden Jahr um elf Prozent auf 156 Mrd. US-Dollar zulegen, so die Marktforscher.

Damit würden sich allerdings die Wachstumsraten im Vergleich zu den Vorjahren verlangsamen. Im Jahr 2008 war der amerikanische Online-Handel noch um 13 Prozent auf 141 Mrd. US-Dollar gewachsen, so die Forrester-Analysten. Darin sind Ausgaben im Zusammenhang mit der Online-Buchung von Reisen nicht mit eingerechnet.

Das Wachstum der Online-Shops werde in 2009 zu Lasten des traditionellen Einzelhandels gehen, ist sich Forrester-Analystin Sucharita Mulpuru sicher. Im Internet könnten Verbraucher viel leichter Preise vergleichen und würden zudem auch schneller fündig werden, meint die Analystin.

Die Online-Erlöse dürften im Jahr 2009 rund sieben Prozent der gesamten Einzelhandelserlöse ausmachen, nachdem der Online-Handel im Jahr 2008 etwa sechs Prozent der Gesamterlöse im Handel beigesteuert hatte.

Meldung gespeichert unter: Amazon

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...