US-Gericht stoppt RealDVD von RealNetworks

Mittwoch, 12. August 2009 10:15
RealDVD.gif

SEATTLE (IT-Times) - Ein Gericht in Kalifornien hat jetzt den Verkauf der Software “RealDVD” des US-Softwareherstellers RealNetworks (Nasdaq: RNWK, WKN: 910681) untersagt, nachdem Hollywood-Studios gegen den Vertrieb der DVD-Kopiersoftware geklagt hatten.

Mit Hilfe von „RealDVD“ konnten Anwender DVD-Inhalte auf die Festplatte kopieren und auch später noch abspielen. Filmstudios sahen jedoch darin eine Verletzung des Copyright-Rechtes und hatten gegen den US-Softwareentwickler geklagt. Mit Erfolg: US-Richterin Marilyn Hall Patel stimmte der Argumentation der Filmstudios zu, wonach die Software entsprechende Technologien umgehe, die den Zugang zu Inhalten kontrolliere und damit geltendes Recht verletze.

Meldung gespeichert unter: RealNetworks

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...