Unternehmen wie Samsung von LCD-TV-Absatzrückgang in USA betroffen

Mittwoch, 8. Dezember 2010 16:26
Samsung

SEOUL (IT-Times) - Die Lieferungen von LCD-Fernsehgeräten sollen in den USA zum ersten Mal in diesem Jahr rückläufig sein. Diese Entwicklung erwartet zumindest das Marktforschungsunternehmen iSupply.

So sollen die Lieferungen auf dem US-amerikanischen Markt in diesem Jahr 31,9 Millionen Einheiten umfassen, während im letzten Jahr noch 32,3 Millionen Geräte versandt wurden. Obwohl der Unterschied nur 1,2 Prozent beträgt, ist die Anzahl der Gerätelieferungen zum ersten Mal seit vier Jahren nicht gewachsen. Betroffen sind unter anderem Samsung Electronics (WKN: 881823), LG Electronics, Toshiba und Sony, die als Marktführer gelten.

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...