Übernahme auf dem russischen Mobilfunk-Equipment-Markt

Montag, 22. September 2008 12:27
Mobilfunk_allgemein.jpg

MOSKAU - Der Markt für Mobilfunkleistungen, Mehrwertdienste und Ausrüstung wächst in Russland kontinuierlich. Dies zeigt sich auch an einer aktuellen Akquisition: Euroset, der größte russische Retailer von Mobiltelefonen und entsprechendem Zubehör, wurde übernommen. Der neue Eigner, der russische Milliardär Alexander Mamut, ist allerdings branchenfremd. 

Wie Euroset heute mitteilte, sei man vollständig von Mamut übernommen worden, der nun der alleinige Besitzer von Euroset ist. Yevgeny Chichvarkin, Mitgründer des Unternehmens und einer der bisherigen Hauptanteilseigner, behalte allerdings seinen Posten als Vorstandsvorsitzender. Finanzielle Details der Übernahme wurden hingegen nicht bekannt gegeben. Die Abwicklung des Kaufs erfolgte am vergangenen Wochenende. 

Euroset erwartet durch die Übernahme vor allem Vorteile beim weiteren Wachstum. Die Strategie bleibe dieselbe wie bislang, so das Unternehmen. Allerdings verfüge man nun über neue Mittel, diese besser, schneller und aggressiver umzusetzen. Mamut, der neue Besitzer des Unternehmens, ist bislang lediglich auf dem Markt für Metall tätig und an dem Silberförderungsunternehmen Polymetal beteiligt. Nach bislang unbestätigten russischen Medienberichten liege der Kaufpreis für Euroset bei rund 400 Mio. US-Dollar. 

Meldung gespeichert unter: Mobile TeleSystems OJSC (MTS)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...