Time Warner weist Übernahmeofferte von 80 Mrd. Dollar zurück

Medien

Mittwoch, 16. Juli 2014 15:30
TimeWarner_logo.gif

NEW YORK (IT-Times) - Der US-Medienkonzern Time Warner hat die Übernahmeofferte in Höhe von rund 80 Mrd. US-Dollar vom New Yorker Medienkonzern News Corp und dessen 21st Century Fox Einheit offenbar zurückgewiesen, wie der US-Sender CNBC berichtet.

Nach einem CNBC-Bericht soll 21st Century Fox 85 US-Dollar in bar und in Aktien für eine ausstehende Time Warner-Aktie geboten haben. Time Warner-Aktien präsentierten sich im vorbörslichen Handel fester und legen um mehr als 15 Prozent zu. Um die kartellrechtlichen Hürden zu meistern, soll 21st Century Fox angeboten haben, sein CNN-Kabelnetz zu verkaufen, heißt es aus der Industrie. Zwar hatten sich 21st Century Fox CEO Chase Carey und Time Warner CEO Jeff Bewkes Anfang Juni getroffen, um den Deal zu verhandeln, nunmehr soll der Verwaltungsrat von Time Warner (NYSE: TWX, WKN: A0RGAY) Anfang Juli einen Ablehnungsbescheid an 21st Century Fox geschickt haben, wie es heißt.

Meldung gespeichert unter: Time Warner

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...