Tibco geht zum Jahresende leicht die Puste aus

Mittwoch, 22. Dezember 2010 10:36

PALO ALTO (IT-Times) - Das US-Softwareunternehmen Tibco Software, welches in den vergangenen Monaten durch die Übernahme von Loyalty Lab und Open Spirit aufgefallen war, hat die Zahlen für das vierte Fiskalquartal 2010 und das Gesamtjahr veröffentlicht. Das Jahr wurde etwas schlechter abgeschlossen als es angefangen hatte.

Dem konsolidierten GAAP-Ergebnis nach, summierte sich der Umsatz im vierten Quartal 2010 auf 241,22 Mio. US-Dollar. Verglichen mit dem Vorjahreswert von 195,57 Mio. Dollar ein Zuwachs um 23 Prozent. Brutto verdiente Tibco Software Inc. (Nasdaq: TIBX, WKN: 924325) dabei 183,40 Mio. Dollar oder 20 Prozent mehr als noch vor einem Jahr. Die Bruttomarge war im vierten Quartal 2010 leicht rückläufig. Netto wies Tibco einen Gewinn von 37,49 Mio. Dollar aus. Im Vorjahr hatte noch ein Nettogewinn von 31,73 Mio. Dollar in den Büchern gestanden, ein Plus von 18 Prozent. Gewinnseitig legte Tibco folglich im vierten Quartal um fünft Prozentpunkte weniger zu als beim Umsatz. Pro Aktie wies man 0,22 Dollar (verwässert) Gewinn aus.

Meldung gespeichert unter: Tibco Software

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...