Teles AG verringert Verlust - bleibt aber in den roten Zahlen

Dienstag, 22. Mai 2012 16:41
Teles AG Informationstechnologien

BERLIN (IT-Times) - Die Teles AG hat heute erste Ergebnisse für das erste Quartal des Jahres 2012 bekannt gegeben. Dabei konnte das Unternehmen seine Ergebnisse verbessern, blieb jedoch im operativen Bereich immer noch im Minus, wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht.

Bei der Teles AG handelt es sich um einen Anbieter für Ausrüstungen, Lösungen und Dienstleistungen für Festnetz- und Fixed-Mobile Convergence sowie für Next-Generation-Network (NGN). Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Berlin, besitzt aber beispielsweise auch ein Vertriebsbüro in Wien. Teles erzielte im ersten Quartal 2012 nach bisher untestierten IRFS-Ergebnissen einen Umsatz von 3,07 Mio. Euro (Vorjahr: drei Mio. Euro). Damit stieg der Umsatz um etwa drei Prozent. Das EBIT (Ergebnis vor Steuern und Zinsen) belief sich auf minus 0,46 Mio. Euro. Obwohl man damit wiederum in den roten Zahlen lag, verbesserte sich das EBIT im Vorjahresvergleich: Im ersten Quartal 2011 hatte es noch bei minus 1,57 Mio. Euro gelegen.

Meldung gespeichert unter: Teles AG Informationstechnologien

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...