Telenor: Zukunft von Indien-Joint Venture Uninor entscheidet sich in 2011

Freitag, 24. September 2010 11:02
Telenor_Hauptsitz_Fornebu.jpg

MUMBAI (IT-Times) - Der norwegische Telekommunikationsnetzbetreiber Telenor ASA (WKN: 591260) will im Jahr 2011 über die weitere Vorgehensweise auf dem indischen Markt entscheiden. Derzeit sind die Skandinavier dort mit dem Joint Venture Uninor als Mobilfunknetzbetreiber aktiv.

Den Einstieg in den indischen Markt ließ sich Telenor in diesem Jahr rund 1,3 Mrd. US-Dollar kosten. Hinzu kamen rund 4,8 Mrd. Norwegische Kronen (808 Mio. Dollar) an zusätzlichen Investitionen. Von dem Erwerb einer 3G-Lizenz bei einer Auktion in 2010 sahen die Norweger aber ab. Man wolle zuerst das 2G-Geschäft ausbauen und weiter Fuß fassen, dann könne man bei einer erwarteten weiteren Auktionsrunde in den kommenden Jahren gegebenenfalls auch durch einen Zuschlag auf dem 3G-Markt aktiv werden.

Meldung gespeichert unter: Telenor

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...