Telenor schnappt sich Mobilfunklizenzen in Myanmar

Mobilfunknetzbetreiber

Freitag, 28. Juni 2013 16:48
Telenor

MÜNSTER (IT-Times) - Der südostasiatischen Staat Myanmar ist in puncto Telekommunikation bisher wenig erschlossen. Jetzt erhielt unter anderem Telenor Lizenzen, um dies zu ändern.

Die norwegische Telenor ASA und Ooredoo QSC aus Qatar haben Lizenzen erhalten, um die Telekommunikation in Myanmar auszubauen. In Myanmar hat nur rund einer von zehn Einwohnern ein Mobiltelefon. Insgesamt waren neun Netzbetreiber im Rennen um die Lizenzen. Dazu zählten u.a. Singapore Telecommunications Ltd. und Bharti Airtel Ltd. Ein Tochterunternehmen der France Telecom wurde als „Ersatz“ festgelegt, sollten Telenor oder Ooredoo die festgesetzten Bedingungen nicht erfüllen.

Meldung gespeichert unter: Telenor

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...