Telenor fährt VimpelCom in die Parade

Montag, 17. Januar 2011 11:36
Telenor_Hauptsitz_Fornebu.jpg

FORNEBU (IT-Times) - Die Telenor ASA, ein norwegischer Telekommunikationsnetzbetreiber, will den Kauf von Wind Telecom S.p.A. stoppen.

Wie die Telenor ASA (WKN: 591260) heute bekannt gab, werde das Unternehmen trotz der positiven Entscheidung des Verwaltungsrats der VimpelCom Ltd. für den Kauf von Wind Telecom S.p.A, versuchen, die Übernahme zu verhindern. Telenor hält aktuell 36 Prozent der Stimmrechte und 39,6 Prozent wirtschaftliche Beteiligung an der VimpelCom Ltd., einem russischen Mobilfunknetzbetreiber. Weder strategisch noch finanziell mache die Übernahme Sinn, so Telenor ASA. VimpelCom wolle bis zu 325.639.827 neue Stammaktien und zusätzlich 305.000.000 neue Vorzugsaktien an die Besitzer von Wind Telecom ausgeben. Alles in allem würde Wind Telecom so einen Stimmrechtsanteil von 30,6 Prozent erhalten. Dies entspräche 1,53 Mal so viel, wie Wind Telecom zustünde.

Meldung gespeichert unter: Vimpelcom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...