Telefonica limitiert Angebot in Venezuela

Montag, 30. August 2010 16:38
Telefonica Geschäft Madrid

MADRID (IT-Times) - Die Telefonica S.A. (WKN: 850775) übt sich auf dem Telekommunikationsmarkt in Venezuela in Vorsicht. Grund dafür sind Währungsunsicherheiten.

Telefonica, spanischer Netzbetreiber, ist in Venezuela mit einer eigenen Infrastruktur und den Marken „moviestar“ und „terra“ vertreten. Nun sollen Kunden indessen nicht mehr auf alle bereitstehenden Dienste zugreifen können. Grund dafür sei, so der US-TV-Sender Bloomberg unter Bezugnahme auf weitere Medienberichte, die Währungspolitik des Regierung Chavez. Vertragskunden von Telefonica aus Venezuela dürfen ihre Mobiltelefone außerhalb des Landes nur mit Einschränkungen benutzen.

Meldung gespeichert unter: Telefonica

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...